Juli 2010 - Neuer Planungsauftrag der Stadt Cottbus

01.07.2010

Im Juli 2010 wurde eine Arbeitsgemeinschaft der Unternehmen BDC Dorsch Consult und Henry Ripke Architekten mit der Neugestaltung des Bahnhofsumfeldes der Stadt Cottbus beauftragt.

Dieser Auftrag ist nach der Planung der äußeren Erschließung für den Technologie- und Industriepark

(TIP) bereits in kurzer Zeit der zweite große Auftrag für die Stadt Cottbus.Das Vorhaben umfasst die Neugestaltung des Bahnhofsumfeldes zu einem zentralen Umsteigepunkt

ÖPNV-SPNV. Der Planungsumgriff beinhaltet insgesamt fünf Untersuchungsräume und umfasst zwei hochbelastete innerstädtische Knotenpunkte